Kanzlei Dr. Lippmann und Collegae, Hannover

In der Laatzener Kanzlei Dr. Lippmann und Collegae sind seit 2002 der Diktierworkflow DictaPlus und die Philips Spracherkennung SpeechMagic im Einsatz.

Bei Rechtsanwalt Dr. Winfried Lippmann hat durch die Verschiebung des Tätigkeitsfeldes vom prozessführenden zum beratenden Anwalt die Korrespondenz stark zugenommen. Jährlich diktiert er inzwischen mehr als 3.000 Schriftsätze, doch mit DictaPlus Premium kann die Kanzlei das gestiegene Diktiervolumen problemlos bewältigen. Ohne den Einsatz eines digitalen Diktierworkflows mit Spracherkennung wäre die Beschäftigung eines weiteren Mitarbeiters unvermeidbar gewesen. 

Erleichterung

Erleichterte Arbeitsweise durch automatische Anzeige des Diktates im Erkennungsfenster. Diktate können vom Anwalt sehr einfach editiert und verändert werden.

Freiraum

Die Erkennung von Fachvokabular schafft Freiraum bei der Personalplanung. Im Falle von Krankheit oder Urlaub kann ein Mitarbeiter aus dem Dezernat Familienrecht beispielsweise Diktate mit Schwerpunkt Baurecht übernehmen.

Zeiteinsparung

Bei bestehender Mitarbeiteranzahl wird das gestiegene Diktiervolumen gut bewältigt.

 

 

Vertriebskontakt

Vertriebskontakt

IT-Voraussetzungen
Kompetenzcenter