Wie läuft die elektronische Korrespondenz mit den Versicherungen ab?

  • Zunächst wird in AnNoText eine elektronische Akte zum Schaden angelegt.
  • Alle verfügbaren Informationen werden im Unfallprogramm aufgenommen. Dabei genügen schon wenige Angaben, um die Korrespondenz zu beginnen – z. B. Schadensdatum und Kfz-Kennzeichen.
  • Der Rechtsanwalt erstellt die erforderlichen Schriftsätze.
  • Die Dokumente werden elektronisch an das GDV-Branchennetz geschickt.
  • Falls die gegnerische Versicherung nicht bekannt sein sollte, ermittelt AnNoText Schaden automatisch das richtige Versicherungsunternehmen und dessen Sparte (Kraftfahrthaftpflicht, Kasko, Rechtsschutz).
  • Die Dokumente werden der Versicherung elektronisch zugestellt. Falls die Versicherung noch nicht an das GDV-Branchennetz angeschlossen sein sollte, wird die Korrespondenz automatisch per Fax weitergeleitet.